Gemeinsam für eine gewaltfreie Zukunft 

Die Idee zu Lou&You entstand aus der persönlichen Erfahrung heraus, dass es immer noch viel zu viele Hürden gibt, die Betroffene von häuslicher und sexualisierter Gewalt überwinden müssen, um Hilfe zu erhalten. Zahlreiche Organisationen, Beratungsangebote und Hilfestellen leisten für Betroffene unendlich wichtige Arbeit, Tag für Tag, und bieten so Unterstützung von unmessbarem Wert. Dennoch sehen auch sie sich mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert.

Ein perfektes Match 

Gekürzte Gelder und mangelnde Unterstützung seitens der Politik führen dazu, dass Hilfeeinrichtungen das Potenzial der Digitalisierung nicht voll ausschöpfen können. Genau hier sieht Lou&You die Chance: die Expertise der Anlaufstellen für Betroffene gepaart mit unserem know-how über digitale Innovationen und technische Möglichkeiten können das Hilfssystem endlich ins 21. Jahrhundert holen.

als Kooperationspartner Probleme angehen 

Ob Menschenrechtsorganisation, Beratungsstelle, Krankenhaus, Hotline, Kanzlei oder Schutzhaus – gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern schaffen wir ein einzigartiges Netzwerk, dass Probleme neu denkt und für bestehende Hürden digitale Lösungen findet. Derzeit suchen lediglich 20 Prozent der Betroffenen von häuslicher und sexualisierter Gewalt Hilfe bei den bestehenden Anlaufstellen. Die Gründe hierfür sind vielfältig und reichen von der Angst, sich einer fremden Person am Telefon anzuvertrauen bis hin zur nicht vorhandenen Mobilität und Flexibilität, die es schwer macht, Beratungsstellen zur richtigen Öffnungszeit am richtigen Standort aufzusuchen. Dieses Problem wird noch weiter verschärft durch eine enorme Überlastung von Beratungsstellen allgemein.

Digitalisierung – leicht gemacht

Lou&You arbeitet daran, diese Hürden für Betroffene mit digitalen Mitteln aus dem Weg zu räumen und gleichzeitig die Arbeit der Helfenden zu verbessern. Hierfür führen wir zahlreiche Gespräche mit Organisationen, Ärzt*innen, Anwält*innen, Datenschutzexpert*innen, Psycholog*innen und Berater*innen für Antidiskriminierung. Indem wir digitale Tools entwickeln, können wir Organisationen dabei helfen, Betroffene leichter zu erreichen, Zeit und Ressourcen zu sparen und die Vernetzung untereinander zu verbessern. 

Endlich belastbare Studien zu Gewalt

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit von Lou&You ist die anonymisierte Auswertung der Nutzungsdaten unserer User*innen, die über die Web-App Hilfe finden. Dabei steht Datenschutz für uns selbstverständlich an oberster Stelle. In Zusammenarbeit mit renommierten Forschungseinrichtungen wollen wir auf Grundlage dieser Daten und digitalen Fragebögen qualitative und quantitative Studien durchführen. Dadurch können wir noch tiefergehende Erkenntnisse über Bedürfnisse, Probleme, Chancen und intersektionale Zusammenhänge gewinnen. Die Ergebnisse der Studien stärken wiederum die Argumente der Organisationen, die so mehr Schlagkraft bei der Umsetzung von konkreten politischen Forderungen haben. 

Neue Wege gehen

Du arbeitest für eine Organisation und bist gespannt noch mehr darüber zu erfahren, was wir vorhaben? Du hast Fragen oder eine Idee, wie wir eure Arbeit unterstützen können? Wir freuen uns darauf, mit dir zu sprechen und zu hören, was für Betroffene oder bei eurer Arbeit anders laufen sollte. Vielleicht haben wir da ja eine Idee. Schreib‘ einfach eine Mail an unsere Ansprechpartnerin für Organisationen: Nessa - nb@louandyou.org

L&Y_Nessa.jpg

Nessa Bell
Chief Development Officer aka the person connecting Lou&You with organizations 

nb@louandyou.org